Master of Science Kian Will ist Helmuth-Burckhardt Preisträger 2017

Berlin. Der Helmuth-Burckhardt-Preis der Vereinigung Rohstoffe und Bergbau (VRB) geht in diesem Jahr an den jungen Master of Science Kian Will aus Zell.

Der Fachspitzenverband des deutschen Bergbaus spricht dem Jungakademiker anlässlich der Mit­gliederversammlung am 28. September 2017 in Berlin den Preis zu. Der Burckhardt-Preis wird seit 1971 jährlich für hervorragende Examensleistungen im Rahmen der Masterprüfung in der Studien­richtung Bergbau und Rohstoffingenieurwesen oder der Großen Staatsprüfung verliehen. Die Auszeichnung soll es dem Preisträger ermöglichen, im Rahmen einer Studienreise weitere Einblicke in den Auslandsbergbau zu gewinnen.

Kian Will hat sein Studium im Studiengang Rohstoffingenieurwesen an der RWTH Aachen in zehn Semestern mit sehr guten Leistungen abgeschlossen. Als Bergbaubeflissener hat Herr Will die heimische Rohstoffgewinnung in Deutschland insbesondere am Beispiel der Erdöl- und Erdgasgewinnung sowie der Stein- und Braunkohlengewinnung über- und untertage kennengelernt.

Auslandserfahrung sammelte Herr Will im Rahmen des European Mining Course (EMC), unter anderem an der Aalto Universität Helsinki und der TU Delft, sowie bei der Anfertigung seiner Examensarbeit auf der Goldmine Björkdal der Mandalay Resources in Schweden. Sein ehrenamtliches Engagement im Bereich eines Bundesfreiwilligendienstes, der ihn im Auftrag der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) als Englischlehrer nach Vietnam führte, und  als studentischer Vertreter und Sprecher des European Mining Course, zeichnen Herrn Will zudem als sozial engagierte Persönlichkeit aus. Zurzeit absolviert Herr Will  noch ein Stipendiat und ist MBA Studierender des Collège des Ingénieurs (CDI).

Der Preis ist mit einem Betrag von 5.000 Euro ausgestattet, die gemäß den Statuten zweckgebunden und innerhalb der nächsten drei Jahre für eine bergbauliche Studienreise ins Ausland einzusetzen sind.

Berlin, 28. September 2017

 Vereinigung Rohstoffe und Bergbau e.V., Mitgliedsverband des BDI,

Fachvereinigung Auslandsbergbau und internationale Rohstoffaktivitäten
in der Vereinigung Rohstoffe und Bergbau e.V.

Dr. Martin Wedig, Geschäftsführer

Am Schillertheater 4 , 10625 Berlin

Postfach 12 07 36, 10597 Berlin

Telefon: 030 31 51 82-0

E-Mail: info@v-r-b.de

www.v-r-b.de